Sieben Gründe für den Teilzeitjob

Sieben Gründe für den Teilzeitjob

Der oder die andere möge sich fragen: warum eigentlich Teilzeit? Weniger Gehalt, weniger Urlaub und schlechtere Aufstiegschancen sind dann noch die offensichtlichsten Gründe, welche gegen die noch eher unübliche Beschäftigungsform sprechen. Dass es dennoch starke Argumente für die verkürzte Arbeitszeit gibt, möchte ich aus eigener Erfahrung hier einmal auflisten.

 

1. Mehr Zeit für Freunde und Familie

Kaum ein Angestellter kennt das nicht: die Arbeit will nicht enden, während die Freunde schon beim Sport oder im Biergarten auf einen warten. Von den Enttäuschungen bei Partnern und Familienmitgliedern ganz zu schweigen. Weniger Arbeit heißt mehr Zeit für andere. Punkt eins für die Teilzeit.

 

2. Gleichberechtigung als Eltern ermöglichen

Mehr Zeit fürs Private kann Mütter entlasten und deren Karriere besser möglich machen während Väter endlich Zeit mit ihren Kindern verbringen können. Hier gewinnen wirklich alle.

 

3. Mehr Zeit für Muße

Eine Entscheidung für weniger Karriere und weniger Geld sollte keine bloße Aufopferung für andere sein. Allein der Gedanke einfach nachmittags schon mal durch den Park zu laufen während andere noch am Rechner sitzen oder das Ausschlafen am Montag werden irgendwann mehr Wert sein als sich in Euro berechnen ließe.

 

800px-Winslow_Homer_-_Girl_in_the_Hammock_cc

„Meine Erkenntnis war, dass weniger Arbeit im konventionellen Sinne meine Produktivität eher noch steigerte. Die ganze Zeit des Nichtstuns versetzt einen in die Lage, massenhaft gute Ideen sammeln zu können. Wenn du dich deiner eigenen Faulheit gegenüberstellst wirst du herausfinden, was du wirklich tun willst und wirst wirklich lebendig.“

– Tom Hodgkinson, britischer Autor „Anleitung zum Müßiggang

 

4. Mehr Power im Job

Auch der Arbeitgeber wird sich freuen. Laut einer Studie der University Stanfort sind ausgeruhte Mitarbeiter die effizientesten und kreativsten. Zudem kann sich diese neue Arbeitsmentalität durchaus für die Karriere auszahlen, denn auch Führungspositionen werden immer häufiger in Teilzeit bekleidet.

 

5. Einstieg in die Selbstständigkeit

Wer schon immer davon träumte, seinen eigenen Laden aufzumachen oder eine kleine Firma zu gründen, für den könnte Teilzeit-Arbeit die perfekte Basis für ein sicheres Einkommen sein. Denn außerhalb des Büros, etwa in einem Café oder Zuhause werden Sie endlich genug Zeit finden, sich etwas aufzubauen.

 

6. Spannende Projekte und soziales Engagement

Eine Band mit Freunden, eine neue Sprache lernen, den Nachbarschaftsgarten aufbauen oder Armen und Flüchtlingen helfen? Wer weniger Zeit im Büro verbringt, kann sinnstiftenden und spannenden Projekten nachgehen und sein Lebensgefühl nachhaltig verändern.

 

7. Ein einfacheres Leben

Weniger in der Tasche zu haben scheint erst mal ein harter Schlag zu sein. Aber wer weniger gestresst ist und sich ausgeglichen fühlt wird schnell bemerken, dass wir garnicht so viel kaufen müssen. Und dass simple Dinge wie das Lachen unseres Kindes und der Nachmittag mit Freunden am See vielleicht alles sind, was wir brauchen.

 

Bilder: 1. unsplash betthany legg ; 2. CC wikimedia

Richard
Hat jahrelang in der Werbeindustrie Vollzeit gearbeitet. Bis er nochmal studieren ging und nebenher arbeitete. Seitdem hat er mit Vollzeit nichts mehr am Hut und ist glücklich über die Freiheit. Er gründete nineto1 um Teilzeit-Arbeit endlich zum großen Durchbruch zu verhelfen.